850.000,- Euro für St. Wendel

850.000,- Euro für St. Wendel

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat heute die Mittel des Bundesprogramms für die Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur freigegeben. Davon profitiert auch die Kreisstadt Sankt Wendel, die mit Bundesmitteln in Höhe von 850.000,- Euro gefördert wird.

Ich freue mich riesig über diese Förderung für das Sport- und Kulturzentrum Winterbach, für die ich mich mit Erfolg eingesetzt habe. Da dieses Förderprogramm vielfach überzeichnet war, ist es umso erfreulicher, dass sich der Einsatz letztlich gelohnt hat.

Die Kreisstadt Sankt Wendel kann jetzt das Vorhaben in Winterbach endlich realisieren und das Sport- und Kulturzentrum sanieren. Der dabei geplante Funktionsbau ist für die einheimische Bevölkerung und die Vereine in der Umgebung außerordentlich wichtig. Er sichert das infrastrukturelle, kulturelle und sportliche Angebot für die Menschen vor Ort.

Eine leistungsfähige und zukunftsfähige soziale Infrastruktur mit vielfältigen Sport- und Kulturangeboten ist eine wesentliche Grundlage für das gesellschaftliche Miteinander und Zusammenleben in unseren Kommunen. Umso wichtiger ist diese finanzielle Unterstützung durch den Bund. Damit stärken wir den ländlichen Raum und tragen zu gleichwertigen Lebensverhältnissen bei.

Ein großartiger Tag für die Kreisstadt Sankt Wendel und die gesamte Region! Und ein klares Zeichen: gemeinsam können wir etwas bewegen auf kommunaler Ebene – im Schulterschluss mit Bund und Land! Dies ist umso erfreulicher, da nach dem Schaumbergbad Tholey bereits zum zweiten Mal in Folge Bundesmittel aus diesem Fördertopf in die Region fließen.

Zurück
Gemeinsam sind wir stark!

Gemeinsam sind wir stark!

So etwas hat die Republik sicher noch nicht gesehen! Da schließen sich die Bürgermeister aller Kommunen parteiübergreifend mit Landräten zusammen und fahren gemeinsam nach Berlin, um sich vereint für ihre Interessen einzusetzen.

Wir saarländischen Abgeordneten haben die Delegation in Berlin begrüßt und standen Rede und Antwort. Wir unterstützen das Anliegen, auf die Sondersituation der saarländischen Kommunen hinzuweisen und haben unser Engagement mit Blick auf Unterstützung durch den Bund zugesichert.

Fakt ist: Durch die Neuregelung des Bund-Länder-Finanzausgleichs, die maßgeblich von Annegret Kramp-Karrenbauer und Stephan Toscani verhandelt wurde, erhält das Saarland jährlich 500 Mio. Euro vom Bund und den Ländern. Durch den von Tobias Hans initiieren Saarland-Pakt wird ein Teil des Geldes wiederum an die Kommunen weitergegeben. Insgesamt werden sie in Höhe von 1 Milliarde Euro entlastet.

Fakt ist aber auch, dass im Saarland Bundesbehörden nach wie vor unterdurchschnittlich vertreten sind. Das Saarland hat großes Potential, den Strukturwandel positiv zu meistern. Die Ansiedlung des CISPA-Helmholtz-Instituts und der Milliardenauftrag für ZF sind nur zwei Beispiele.

Jetzt gilt es, gemeinsam mit ganzer Kraft dafür zu sorgen, dass diese Chancen genutzt werden und das Saarland als attraktiver Standort für Zukunftstechnologien und zukunftsfeste Arbeitsplätze gestärkt wird. Dafür brauchen wir auch die Unterstützung des Bundes – zielgerichtet für Investitionen u.a. in Künstliche Intelligenz, Gründungen und Mittelstand. Wir brauchen eine gemeinsame Vision, wie unser Land 2030 aussehen soll – und darauf aufbauende Projekte, für die wir die Unterstützung des Bundes einfordern. Für eine gute Zukunft des Saarlandes!

Zurück
Infomobil in St. Wendel

Infomobil in St. Wendel

Vom 8. Bis zum 10. April macht das Infomobil des Bundestages Station in St. Wendel „In der Mott“, um interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Arbeit des Parlaments vorzustellen. Dabei gibt es spannende Informationsangebote für Jung und Alt. Erstmalig wird eine Entdeckungstour angeboten, bei der die Besucher an vier Stationen die Arbeit des Bundestages auch virtuell erkunden können. Viele kostenlose Informationsmaterialien liegen zur Mitnahme bereit.

Kinder und Jugendliche können dort demokratische Prozesse interaktiv erfahren. Mit einem Quiz lädt das Infomobil zu Gesprächen und Diskussionen über Demokratie und Parlament ein. Sind alle Fragen richtig beantwortet, können die Teilnehmer sogar eine Berlin-Reise für zwei Personen gewinnen, inklusive Besuch im Deutschen Bundestag.

Für Schulklassen gibt es spezielle Angebote: Wie funktioniert Demokratie? Wie entsteht ein Gesetz? Wie können Kinder und Jugendliche politisch aktiv werden? Auf all diese Fragen finden die Schülerinnen und Schüler im Infomobil eine Antwort. Weitere Informationen zu Terminen und Anmeldung für Schulklassen finden Sie unter:

www.bundestag.de/besuche/ausstellungen/bundestagunterwegs/infomobil

Ich freue mich, dass dieses tolle Angebot auch in meinem Wahlkreis Station macht und kann allen Interessierten einen Besuch beim Infomobil nur empfehlen.

Zurück
Seite 10 von 217« Erste...89101112...203040...Letzte »
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Facebook
Twitter
Instagram