Beispielhafte Tagespflege in Nonnweiler-Kastel

Beispielhafte Tagespflege in Nonnweiler-Kastel

Wichtig ist, dass Senioren ihre gewohnte Umgebung nicht für immer verlassen müssen. Die Familie hat die Möglichkeit, ihre Angehörigen im Rahmen der Tagespflege ein Stück weit zu Hause zu versorgen. Die Pflegebedürftigen werden tagsüber in der Tagespflege betreut und abends nach Hause gebracht, um gemeinsam mit der Familie ihr Abendbrot einzunehmen sowie in ihrem eigenen Bett in vertrauter Umgebung zu schlafen. Das ist einerseits für die Familie, aber auch für die Pflegebedürftigen selbst eine zufriedenstellende Lösung und andererseits weitaus günstiger als eine Vollzeitpflege.

Im Rahmen meiner “Themenwoche Soziales” mit zahlreichen Terminen mit den Schwerpunkten Pflege, Betreuung, Familie habe ich auch die neue Tagespflegeeinrichtung von Armin Junker im alten Pfarrhaus in Kastel besucht.

Eine Fachkraft sowie eine Pflegekraft kümmern sich um die Senioren, wobei der äußerst familiäre Umgang innerhalb der kleinen Gruppe auffallend ist. Die Senioren fühlen sich wohl und werden würdevoll versorgt.

Ein mutiges und beispielhaftes Projekt der Eheleute Junker. Sie haben das Pfarrhaus von der Kirche erworben und komplett renoviert sowie behindertengerecht umgebaut. Im Hinblick auf den demographischen Wandel sind solche kleineren Tagespflegeprojekte vor Ort ein wichtiger Ansatz, bezahlbare Pflege im Alter flächendeckend zu gewährleisten. Die zu erwartende Anzahl an Pflegebedürftigen ist vollstationär sicherlich nicht zu bewältigen. Dazu kommt die erhebliche finanzielle Belastung der Sozialsysteme und der Angehörigen.

Dieses flexible Modell der Tagespflege zeigt einen vielversprechenden Weg für die Zukunft auf.

Zurück

About the Author

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Facebook
Twitter
Instagram